Different-Eyes-Website-Header

different eyes: a drone art exhibition

18. – 30. September 2018

Die Ausstellung »different eyes | a drone art exhibition« thematisiert die spezielle Verbindung von Drohnen und Kunst. Zwischen Intimität, Konsumkritik und Science Fiction zeigt die Ausstellung, wie Künstler und Künstlerinnen Drohnen adaptieren, modulieren und transformieren. Die zehn internationalen und nationalen Künstlerpositionen erzeugen Gegenerzählungen, Momente des Widerstands und alternative Bildwelten.

Read More

A horse rears in a crowd during the traditional San Juan (Saint John) festival in the town of Ciutadella, on the Balearic Island of Menorca on the eve of Saint John's day on June 23, 2015. During the island’s San Juan festival, held each year on June 23 and 24, Minorcan race horses gallop and prance on their hind legs through the streets of Ciutadella to honor of the town’s patron saint. As the "caixers" (horse riders) ride together in a parade, spectators attempt to pat the horses’ chests to get good luck.  AFP PHOTO / JAIME REINA

Media in the Wild

Annual Conference of the Collaborative Research Center Media of Cooperation, University of Siegen, 25-26 September 2018

We are currently faced with a new generation of media: ‘sensor media’ are taking control across a broad spectrum of our society and societal discourses. The promise of a more general ‘digital sensibility’ is associated with smart environments, social robots, augmented reality, 4D printing, and tactile-visual intersensoriality. As a result, black boxes break and are torn asunder and anthropometric scaling parameters of the media and social sciences come into play. Since Ed Hutchins famous book ‘Cognition in the Wild’, distributed agency is expanding and is no longer limited to human activity. Media also adapt themselves to their natural surroundings under digital conditions. However, there is a big chasm between the ambition of media studies to explain the sensitivities of a digital culture and the scientific practices of everyday digital life.

Read More

In this picture made available Thursday, July 9, 2015, lamps illuminate the path of the first ascent on the Matterhorn mountain, in Zermatt, Switzerland, late Wednesday, July 8, 2015. On the 14th of July, Zermatt celebrates 150 years since the first ascent of the Matterhorn mountain 4,478 metres above sea level. (Jean-Christophe Bott/Keystone via AP)

Medienpraktiken erforschen: Ein Vorstoß

Vortrag von Tristan Thielmann an der Graduate School of the Arts, Universität Bern, 15. Mai 2018

Gegenwärtig scheint die Praxistheorie im Gewandt einer Theorie der neuen Medien – nicht zuletzt weil sich jedwede Form von Praxis in einer Medienpraxis aufzulösen scheint. Der Vortrag möchte daher die Möglichkeitsbedingungen einer Medienpraxistheorie – einer Praxistheorie digitaler Medien – vorzeichnen.


Medienmethodologie: Eine Invitation

Workshop mit Tristan Thielmann an der Graduate School of the Arts, Universität Bern, 16. Mai 2018

Unter Einbeziehung verschiedener Erkenntnisse und Verfahren aus der Design-, Ethno- und Technomethodologie, der historischen Ethnographie, der Human-Computer Interaction, der Medientheorie und Akteur-Netzwerk-Theorie versteht sich die Medienmethodologie als Beitrag zur Methodenentwicklung. Im Rahmen dieses Workshops lernen wir, wie historische und neue Medien und Medienpraktiken mit adäquaten Methoden untersucht werden können.

Read More

Abb3_bearbeitet

Augmented reality navigation around 1900: Heroic studies on the face of the earth by bicyclists and motorists

Presentation by Tristan Thielmann at the History of Navigation Conference, National Maritime Museum, Greenwich, London, 24–25 May 2018

At the end of the 19th Century, the bicycle is a medium of land development, connection, sensing and routing. This presentation demonstrates this based on the League of American Wheelmen bulletins that were published between 1880 and 1901. The enquiry shows that the bicycle constitutes a rural geomedia since the first cyclists regarded themselves as land surveyors. Furthermore, the bicycle, as a vehicle that is connected to an individual, links the starting and end points of a route – without stops on the way and without changing vehicles. This continuity of movement is a highly essential property of the medium ‘bicycle’.

Read More

Members of a group called "Planking Thailand" make a cross formation, to urge people to vote, a day before advance voting commences in Bangkok June 25, 2011. Thailand will hold a general election on July 3, a potentially volatile poll after more than five years of sometimes bloody political conflict. Planking, the fad of lying face down stiff in often bizarre places for a photo op, has become a global craze.   REUTERS/Chaiwat Subprasom (THAILAND - Tags: POLITICS ELECTIONS ODDLY SOCIETY) - RTR2O2VY

Buch: Kollaboration

Kollaboration. Beiträge zu Medientheorie und Kulturgeschichte der Zusammenarbeit

Praktiken der Kollaboration kennzeichnen die Digital- und Netzkultur. Der Band beleuchtet sie im historischen Vergleich von Diskursen, Semantiken und Kontexten der Zusammenarbeit seit dem 18. Jahrhundert.

Read More

Garfinkel Tabelle

Methodological Adequacy

International Conference Harold Garfinkel’s Studies in Ethnomethodology – Fifty Years After, Universität Konstanz, 26.-28. Oktober 2017

Dieser Vortrag von Andrea Ploder und Tristan Thielmann zum doppelten Jubiläum „50 Jahre Studies in Ethnomethodology – 100 Jahre Harold Garfinkel“ geht auf die Entstehungsgeschichte und aktuelle Relevanz von Kapitel 7 der Studies in Ethnomethodology ein.
Das sogenannte Adequacy Paper ist das erste Ergebnis der Clinic Study. Es war von Harold Garfinkel als Einstiegsbeitrag und methodischer Grundlagentext für ein Buch zu Six Studies of Suitability for Outpatient Psychiatric Treatment konzipiert. Aus unserer Sicht bietet dieses Kapitel ein bislang unerschlossenes Potenzial zur Erschließung einer zentralen Dimension von Garfinkels Werk: einer Soziologie der Soziologie mit methodenkritischer Stoßrichtung.

Read More

Fahrradnavigation

Die Entdeckung des Landes: Die Fahrradkarte als mobiles rurales Medium

Präsentation von Tristan Thielmann auf dem Workshop „Landmedien im 20. Jahrhundert“,
Villa Lessing/Saarbrücken, 19./20. Oktober 2017

Die lokale Erkundung des ländlichen Raums ist in den USA zum Ende des 19. Jahrhunderts eng mit einer neuen Form der Mobilität verbunden, die durch das Fahrrad ermöglicht wurde. Die ersten Road Maps, die US-amerikanische Ruralität in großem Maßstab abbildeten, waren Fahrradkarten: Karten, die von Fahrradfahrern für Fahrradfahrer konzipiert wurden (vgl. Ristow 1946; Reid 2014). Deren räumliche Abbildung beruhte nicht auf einer Stadt-Land-Differenzen, sondern vielmehr auf einer medialen Repräsentation verschiedener Straßenknotenpunkte, von denen ausgehend sich die Peripherie erfahren ließ.

Read More

Augmented Reality

In die Höhe: Augmented Reality Navigation

Vortrag von Tristan Thielmann auf der Tagung „Mit weit geschlossenen Augen. Virtuelle Realitäten entwerfen“ am 31. Mai und 1. Juni 2017 an der Köln International School of Design

Das Versprechen der Augmented Reality (AR) besteht in einer immersiven Bildlichkeit mit weit geöffneten Augen – einer Erweiterung situierter Bilder in die Tiefe des Raumes. Doch diese „Tiefe“ kann je nach Blickrichtung eine ganz unterschiedliche Dimension einnehmen.
In diesem Beitrag geht es um die Sichtbarmachung des für das menschliche Auge nicht Sichtbaren aus der Höhe und in die Höhe – eine Augmentierung, die durch den Blick vom Himmel auf die Erde und umgekehrt hergestellt wird.

Read More

Group Of Business People Working And Global Networking Symbols

Digitale Gesellschaft: Förderperspektiven und Möglichkeiten der Kooperation

Vernetzungs- und Info-Workshop im Rahmen des Programms „Digitaler Fortschritt.NRW“, der Förderlinie des MIWF NRW

28.03.2017, 10.30 – 14.30 Uhr, Universität Bonn, Institut für Medienwissenschaften, Lennéstraße 6

Die massiven Veränderungen in vielen politischen, kulturellen und sozialen Feldern gesellschaftlicher Entwicklung durch die Digitalisierung sind für die Geistes,- Kultur- und Sozialwissenschaften gleichermaßen wie für Technikwissenschaften und gesellschaftliche Anwender eine große Herausforderung. Mit der Digitalisierung sind vielfältige neue Möglichkeiten der Teilhabe, Mobilisierung und Kommunikation auch in Bezug auf die Perspektiven einer demokratischen Gesellschaft verbunden.
Diese Themenstellung hat das MIWF NRW mit der neuen Förderlinie „Digitale Gesellschaft“ im Rahmen des Programms „Digitaler Fortschritt NRW“ in den Fokus genommen.

Read More

playinSiegen

playin‘siegen

Urban Games Festival
5.-7. Mai 2017

Vom 5. bis 7. Mai 2017 findet zum zweiten Mal das internationale Urban Games Festival playin‘siegen statt. Unter dem Motto „Evolution des Spielens – Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft.“ wollen wir in diesem Jahr den urbanen Raum der Siegener Ober- und Unterstadt in den Bereichen: Gaming, Science, Exhibition, Performace bespielen.

Read More